Wochenende in Bildern

Osterwochenende in Bildern

Mein Kleiner und mein Freund sind über das Osterwochenende zu den Großeltern gefahren und ich bin allein zuhause geblieben. Ich war ganz schön erledigt und brauchte mal etwas Me-Time. Einfach sich mal wieder denken hören und treiben lassen. Der Gedanke zu den Großeltern zu fahren hat bei mir ein klares NEIN ausgelöst. Die Hinfahrt, dann die meiste Zeit herumsitzen und dann nachts auf einer Klappcouch schlafen. Klang nicht so verlockend.
Jetzt schickt mir mein Freund Bilder meines Sohnes wie er im Garten umher rennt oder auf dem Spielplatz herumtobt und ich vermisse beide ganz schrecklich. Nächstes Mal fahr ich auf jeden Fall wieder mit. Trotzdem… auch wenn ich zwischendurch etwas einsam war, hat mir die Zeit dennoch gut getan.

Was hab ich so gemacht

Nach einem faulen Karfreitag, kam ein etwas arbeitsamer Samstag, zuerst die Küche aufräumen, dann im Arbeitszimmer weitermachen, Papiere scannen, schreddern oder sortieren. Dann kam mittags noch ein Paket – eine Brio-Bahn für unseren Sohn. Ich hab dann gleich getestet ob sie mit der IKEA Bahn, die wir schon haben, kompatibel ist. Leider kann man nur eine Seite der Brio-Bahn-Schienen mit den IKEA Bahnstücken zusammenschieben. Die andere Seite geht nur schwer und dann noch schwerer auseinander. Aber verwenden kann man die Teile schon zusammen, man kann halt nicht alles zusammenstecken. Mal sehen wie es klappt. Auf jeden Fall wird er dann endlich eine stabile Brücke haben. Die Brücke, die wir von IKEA haben ist leider sehr instabil.

neue stabile BRIO Brücke

Nachdem das Paket endlich da war, hab ich mich aufgemacht um mit dem Fahrradanhänger unseren Glasmüll wegzubringen, danach zu dm, letzte Osterdekoration besorgen (endlich mal in Ruhe durch die Gänge schlendern) und dann noch zur Packstation. Nach einer kleinen Pause bin ich dann am Abend nochmal los zum Einkaufen. Über den Tag hab ich dann genügend Birkenpollen eingesammelt, so dass am Abend dann ohne Ende geniest und geschnieft wurde.

Voll bepackt mit tollen Sachen…

Am Sonntag hab ich dann morgens erst mal die Ostergeschenke für den Kleinen eingepackt. Zur gleichen Zeit hat er bei den Großeltern im Garten Ostereier & Süßes gesucht. Ein paar Bilder wurden mir vom Freund zugesendet. Ich war schon ein bisschen traurig, dass ich zuhause geblieben bin. Er soll dann noch mal zuhause am Ostermontag ein bisschen suchen, damit ich Ostern mit dem Kleinen nicht ganz verpasse. Zudem wollte mein Freund die Brio-Bahn auch nicht in der Bahn hin- und zurückschleppen.

Suchen bei den Großeltern
Suchen zuhause unter dem Küchentisch

Nach dem Einpacken der Geschenke hab ich noch ein bisschen am Blog gebastelt und sogar noch ein Stündchen vorgearbeitet. Der Kurze hustet ja leider immer noch und bleibt evtl. noch eine dritte Woche nur mit Husten zuhause. Zum Sport bin ich tatsächlich an diesem Wochenende nicht gegangen, aber es hat gut getan mal wieder etwas faul zu sein.

Was hab ich so geschaut

Also, angefangen habe ich mit „Grace & Frankie“, da fehlte mir noch die 5. Staffel. Dann hab ich „Monsieur Claude und seine Töchter“ geschaut (so nebenbei), dann „Ayla und der Clan des Bären“ und dann noch „I feel pretty“. Am Sonntag hab ich dann noch ein paar Folgen „How to get away with murder“ konsumiert. Wenn ich das so auf einen Haufen sehe… puh, vielleicht ein bisschen viel. Aber sonst schauen wir kaum noch Serien oder Filme, da wir abends meistens zu müde sind oder es schon zu spät ist. Und es macht einfach einen Riesenspaß morgens mit der Bettdecke und einem Becher Kaffee & Frühstück einen Film zu schauen. Das konnte ich letztes Jahr nur einmal machen und dieses Jahr schon das 2.Mal.

Was hab ich gegessen

Ganz viel Junk-Food wie Chips, Cracker, Süßigkeiten und zwischendurch Brot, Obst und Gemüse. Als warmes Essen gab es am Samstag Baked Beans mit Peperoni und Käse. Ich hatte einfach gar keine Lust mir etwas zuzubereiten. Dafür hab ich jetzt für uns einen Wochenplan fürs Essen aufgestellt, da wir oft die gleichen 2 bis 3 Gerichte essen und das würde ich gerne ändern. Als dann gestern Abend meine Jungs endlich wieder nach Hause kamen, gab es Gangstersuppe (wie hier: https://www.essen-und-trinken.de/rezepte/52596-rzpt-gangstersuppe bloß mit Zucchini und Paprikastückchen statt Erbsen).

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

1 Kommentar

  1. […] habe ich doch tatsächlich schon 2019 und 2020 […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.