Tagebuch-Bloggen

#hunderttagebuch: 51/100 – eine tolle Spinne

Ich hab es schon wieder getan! Ich habe heute morgen vor der Arbeit eine Runde durch den Park gedreht. Ich freu mich sehr darüber und es tut sooo gut.

Es war schon richtig frostig draußen. Leider hatte ich wieder nur die Handy-Kamera dabei. So konnte ich mich wenigstens auf das Laufen konzentrieren und habe nicht ständig wegen toller Foto-Motive angehalten. Nur an diesen tollen Frost-umrandeten Blättern konnte ich nicht vorbei gehen.

Das tolle Hoch-Gefühl nach dem Laufen hat mich noch den ganzen Vormittag begleitet.

Am Nachmittag habe ich mit den Kindern geknetet. Sogar der Kleine hat schon mitgemacht. Ich wollte ihm erst keine Knete geben, aber mein Großer hat mich überredet und es hat gut funktioniert. Eigentlich wollte ich ja in der Zeit die Küche aufräumen. Stattdessen habe ich abwechselnd Knetkugeln plattgewalzt.

Diese tolle Spinne hat mein großer Sohn aus der Kita mitgebracht. Ich war ganz aus dem Häuschen. Wollte ich eigentlich gar nicht. Es liegt wohl daran weil ich so oft gesehen habe wie er sich bemüht hat etwas auszumalen und innerhalb der Linien zu bleiben. Und zack, plötzlich scheint es gut zu klappen. Ich freu mich für ihn.

Eigentlich will ich nicht so viel loben, damit er Dinge nicht nur macht um gelobt zu werden, sondern weil er Spaß daran hat. Aber hin und wieder kann ich es mir nicht verkneifen.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.