Tagebuch-Bloggen

#hunderttagebuch: 38/100 – Leseliste

Dieser Beitrag enthält unbeauftragte und unbezahlte Werbung – einfach nur weil ich aufschreibe was ich 2020 für Bücher gelesen und Hörbucher gehört habe.

Heute wird es ein kurzer Beitrag. Mein kleiner Sohn schläft komischerweise hier zuhause wieder viel schlechter als im Urlaub. Er musste sich in der letzten Nacht sehr oft vergewissern, dass jemand da ist.

Diese Nächte schlauchen mich. Jetzt merke ich erst wie gut und relativ viel ich im Urlaub geschlafen habe. Aber gut, heute Nacht ist mein Mann dran und ich darf schlafen. Unser System ist Gold wert, finde ich.

Wie ich das eine oder andere Mal schon schrieb, habe ich in den letzten Wochen die Harry Potter Bücher (erneut) gelesen bzw. mir vorlesen lassen. Zur Zeit schaue ich mir nach und nach noch die Filme an. Ich finde sie sind wirklich mit Liebe zum Detail umgesetzt und runden mein Harry Potter Abenteuer ab.

Doch was lese ich als nächstes?

Ende 2019 war ich auf eine meiner ersten Entwickler-Konferenzen und war damals überrascht wie viele Vorträge sich mit der Arbeitsweise von Entwicklern beschäftigen und gar nicht unbedingt mit Programmiersprachen und -konzepten.

Einer der Vortragenden sprach sogar über sein Leben im Allgemeinen und was ihn antreibt. Er hat das Buch “Drive” von Daniel Pink empfohlen. Es hätte sein Leben verändert. Mich hatte eine Rechnung in seinem Vortrag zum Nachdenken gebracht.

Er hatte für jedes Jahr seines Lebens einen Kasten gezeigt, hochgerechnet auf eine durchschnittliche Lebenserwartung. Dann hat er die Kästen ausgefüllt, die er schon hinter sich hat. Er hatte hochgerechnet wie viele Bücher er pro Jahr etwa liest, multipliziert mit der Anzahl seiner verbleibenden Jahre konnte er dann abschätzen wie viele Bücher er noch lesen können wird.

Daraufhin habe ich mal angefangen aufzuschreiben was ich gerade lese und war erschrocken wie wenig ich tatsächlich noch zum Lesen komme. Etwa 12 Bücher pro Jahr habe ich im letzten Jahr geschafft. Da ist es schon fast frevelhaft, dass ich manche Bücher mehrfach lese. Nicht mitgerechnet sind hier natürlich die Bücher, die ich mit den Kindern lese. Zudem lese ich auch viele Zeitungsartikel und Blog-Artikel zu vielen, verschiedenen Themen. Trotzdem möchte ich das klassische Bücher lesen nicht aus den Augen verlieren.

Hier wollte ich einmal meine Bücherliste von 2020 aufschreiben und morgen schaue ich dann was ich mir als nächstes vornehme zu lesen.

2020 – Leseliste

Das Jahr fing an mit

  • “Drive” von Daniel Pink
  • und einem Fachbuch: “Rest und HTTP”.

Dann wollte ich Entspannung am Abend und habe mich durch einige Hörbücher gehört, die allesamt sehr unterhaltsam waren. Quality Land hat mir aus der Reihe am besten gefallen, hervorragend vorgelesen vom Autor persönlich.

  • “Quality Land 2.0” (Hörbuch) von Marc-Uwe Kling,
  • “Quality Land” (Hörbuch) von Marc-Uwe Kling,
  • “Känguru Manifest” (Hörbuch) von Marc-Uwe Kling,
  • “Känguru Offenbarung” (Hörbuch) von Marc-Uwe Kling und
  • “Über den wilden Fluss” (Hörbuch) von Philip Pullman.

Dann schlug ich im Sommer mal wieder etwas ruhigere Töne an und habe ein Buch gelesen, dass den Briefwechsel zwischen Astrid Lindgren und Louise Hartung enthält. Eine wirklich spannende Lektüre, die ich auch gleich verschenkt habe. Darauf folgte ein Buch von Astrid Lindgren über den zweiten Weltkrieg und zwei Klassiker zum gleichen Thema. “Als Hitler das rosa Kaninchens stahl” hatte ich bisher tatsächlich noch nie gelesen und war überrascht, dass es gar kein Kinderbuch ist.

  • “Ich habe auch gelebt” von Astrid Lindgren & Louise Hartung,
  • “Die Menschheit hat den Verstand verloren” von Astrid Lindgren,
  • “Als Hitler das rosa Kaninchen stahl” von Judith Kerr und dann noch das
  • “Anne Frank Tagebuch”

Im November habe ich dann noch ein Fachbuch über OWASP angefangen und dann endet meine Leseliste für 2020. Mehr dann morgen.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

1 Kommentar

  1. […] zwei Tagen habe ich also meine Leseliste von 2020 aufgeschrieben. 2021 habe ich das leider nicht weitergeführt und muss ein bisschen überlegen. Da […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.