Tagebuch-Bloggen

#hunderttagebuch: 21/100 – mein Standard-Tag

Heute gibt es nur einen kurzen Beitrag denn ich ich habe mal wieder seit langem am Abend etwas gearbeitet. Das geht immer gut wenn ich konzentriert an einem Ticket arbeite. Die Überstunden kann ich dann gut gebrauchen wenn eines der Kinder krank ist.

Heute war auch ein klassischer Standard-Tag, wie er in den nächsten 80 Tagen sicher noch das eine oder andere Mal vorkommen wird. Vielleicht mal kurz im Telegram-Stil zusammengefasst:

Mein Standard-Tag mit Abholung Kinder:

  • ca. 6:30:
    • Müde aufgewacht,
  • ca. 7:00 – 8:20:
    • schnell gefrühstückt,
    • Kinder für die Kita fertig gemacht,
    • kleine Einheit Hausarbeit erledigt
  • ab 8:30:
    • konzentriert gearbeitet,
  • 12:00:
    • zu schnell zu Mittag gegessen,
  • 12:30:
    • weiter gearbeitet,
  • 14:30:
    • Kinder abgeholt,
  • bis 16:30:
    • Zeit auf dem Spielplatz inklusive Snack-Pause,
  • ca. 17:00:
    • Sendung mit der Maus oder mit dem Elefanten geschaut,
  • 17:30:
    • Abendbrot gegessen,
  • 18:00:
    • aufgeräumt – manchmal mit den Kindern
  • 19:00:
    • Kinder Bett-fertig gemacht,
  • 19:30:
    • eins der Kinder ins Bett gebracht (wechselt jeden Tag),
  • 20:30:
    • etwas am Rechner erledigt (z.B. Anmeldung Kind beim Sport, Papierkram, etc.)
    • Blog-Beitrag geschrieben,
    • Feierabend.

Heute hatten wir noch Kekse von gestern und somit eine Snack-Pause mit der auch die Kinder glücklich waren.

Ich bin so froh, dass wir mehrere Spielplätze vor der Tür haben, die von großen, schönen Bäumen umgeben sind. Dort kann man es auch bei Sonnenschein mehrere Stunden aushalten.

So, jetzt schließe ich den Beitrag mit dem schönsten Moment des Tages:

“Life is life” und “We will rock you”, die Kinder und ich in der Spielecke, wild am Klatschen und Mitsingen. Beide Kinder kleben immer mal wieder an mir und auf mir. Ein wunderschöner Moment… bis ich einen Plastikhammer ins Gesicht bekomme. Aber alles gut. Die Nase ist noch ganz.

Bis morgen.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

1 Kommentar

  1. […] habe ich mal meinen Standard-Tag von gestern angepasst und Uhrzeiten hinzugefügt. Es war doch gestern etwa zu kurz und knapp […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.