12 von 12

#hunderttagebuch: 11/100 – 12 von 12 im August 2021

Ich mach mit bei 12 von 12 bei Draußen-nur-Kännchen. Und das Beste ist: ich hab tatsächlich mal 12 Bilder zusammen.

Nur ein kleines Frühstück. Heute morgen gibt es noch einiges zu tun. Der Opa kommt heute vorbei um den Großen schonmal für unser Wochenende bei den Großeltern abzuholen. Zwei Nächte wird er ohne uns dort verbringen. Er freut sich schon sehr darauf.

Zur Zeit kommt der Kleine nach dem Frühstück gerne zu mir auf die Bank. Er ist auch sehr traurig wenn es nicht klappt. Meistens kann ich ihm seinen Wunsch auch nicht abschlagen auch wenn das bedeutet, dass ich dann meist kaum noch zu Ende frühstücken kann. So ruhig wie auf dem Foto sitzt er dort nämlich in der Regel nicht.

Mein großer Sohn darf sich heute morgen auch mal Milchschaum machen. Er sagt mit einem bittenden Blick: wir können es doch mal wieder versuchen. Wir hatten es eine Weile nicht erlaubt, da er meist die warme Milch nicht trinkt, sondern nur rührt. Aber wir versuchen es mal wieder und er trinkt die Milch.

Die letzten Sachen werden gepackt. Die Trinkflasche kann in den neuen Rucksack an die Seite. Sehr praktisch.

Die Sachen für den Kleinen und mich habe ich auch gleich mit gepackt. Opa kommt mit dem Auto und der Kleine und ich fahren am Samstag mit der Bahn hinterher. Wir frühstücken kurz ein schnelles Brötchen und ein Kaffee mit Opa, dann fährt er los und holt den Großen von der Vorschule ab.

Nachdem wir Opa verabschiedet haben, setzen wir uns endlich an unsere Arbeitsplätze. Wegen des späten, zweiten Frühstücks fällt das Mittagessen aus. Etwas später gibt es dann einen Kaffee und einen kleinen Snack für mich.

Nachdem ich den Kurzen von der Kita abgeholt habe, machen wir ein kleines Picknick am Spielplatz. Er verdrückt zwei Fruchtriegel und dann zieht er los.

Mein Sohn rutscht, wippt und schaukelt sogar schon (ich halte ihn dabei lieber noch fest). Er buddelt, balanciert und rennt durch die Gegend. Es ist ungewohnt meine Aufmerksamkeit nicht teilen zu müssen.

Wir entdecken einen kleinen Frosch.

Ich muss gut aufpassen, dass der Frosch nicht genauer untersucht wird.

Gegen Nachmittag schau ich noch mal auf den Arbeitsrechner. Keiner hat meinen Pull Request angeschaut. Da seh ich, dass ich vergessen habe Reviewer hinzuzufügen. So kann das ja auch nichts werden.

Vor dem Abendessen badet mein Sohn und ich mach nicht mehr so viel. Mein Mann und ich sind müde und es ist ungewohnt ruhig bei uns mit nur einem Kind.

Wir begutachten noch unsere neuen Sortierboxen – für mehr Ordnung in der Spielecke. Mal sehen ob das klappt.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

1 Kommentar

  1. […] Tag verlief sehr ähnlich wie der gestrige. Bis etwa halb drei habe ich gearbeitet und dann meinen Kleinen von der Kita abgeholt. Es war […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.