Tagebuch-Bloggen

#hunderttagebuch: 19/100 – ein Samstag im Park

Der Samstag beginnt wie die meisten Samstage. Ich liege auf dem Boden neben dem Kinderbettchen und möchte mich nicht bewegen. Mein kleiner Sohn hat andere Pläne. Wir schauen Bilderbücher bis mein Mann mir schreibt, dass er bereits wach ist.

Ich trinke erstmal einen Kaffee. Mein Mann und mein kleiner Sohn frühstücken in der Zeit in Windeseile.

Bevor ich dann in Ruhe frühstücke, puzzle ich eine Runde mit meinem Sohn. Er macht das schon richtig gut.

Für mich gibt es zum Frühstück ein Schüsselchen Porridge. Ganz ohne Extras, nur Haferflocken und Milch.

Mein großer Sohn schläft heute bis fast halb neun. Danach möchte er weiter an seinem Häuschen basteln. Falls ihr euch wundert, es soll eine Feuerwehr werden.

Der Kleine holt in der Zeit ein Kostüm nach dem Anderen aus dem Schrank und möchte sich verkleiden. Dann quetscht er sich in die kleine Lücke zwischen Schrank und Sofa. Zum Glück kommt er dort mittlerweile auch alleine wieder heraus.

Den Vormittag über passiert bei uns nicht soviel. Wir spielen und räumen auf. Ich erledige ein wenig Papierkram. Dann gibt es ein frühes Mittagessen und anschließend bringe ich den Kleinen ins Bett.

Nach einer Stunde Mittagsruhe, die ich auf der Couch verbringe, machen der große Sohn und ich uns für ein Play-Date auf dem Spielplatz fertig.

Wir treffen einen Kita-Freund. Es wird ein schöner Nachmittag mit Klettern und Toben. Wir bleiben die ganze Zeit in dem wunderschönen Park ganz in unserer Nähe. Nach dem Mittagsschläfchen stoßen mein Mann und mein Kleiner auch dazu. Wir picknicken sogar etwas und spielen zusammen Fußball.

Natürlich sitzen wir auch immer wieder im Sand und buddeln und “essen” Eis und Kuchen.

Irgendwann wird der Kita-Freund abgeholt und wir gehen auch nach Hause. Plötzlich sind wir alle ganz schön müde. Mein Mann bereitet wieder einen leckeren Salat zu und wir essen Brot dazu.

Leider kippt die Stimmung. Der Große nörgelt häufig, der Kleine meckert und will nur den Belag vom Brot essen und wir Großen haben keine Geduld mehr übrig. Der Abend wird dann nicht mehr so toll wie der Tag. Bestimmt sieht die Welt morgen nach einer Mütze voll Schlaf wieder besser aus.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

1 Kommentar

  1. […] Die Bilder vom Samstag findet ihr hier. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.