12 von 12 Wochenende in Bildern

Ein WIB im November 2020

Heute fang ich mit drei Bildern vom Donnerstag an. Denn da war der 12. des Monats und ich wollte gerne bei 12 von 12 bei draussennurkaennchen mitmachen. Leider hab ich nur drei Bilder geschafft. Die Tage sind zur Zeit nach wie vor prall gefüllt. Wir hoffen, dass es einfach nur in dem ersten Jahr mit Baby so verrückt bleibt und sich etwas entspannen wird, wenn unser Baby älter ist und vor allem nachts durchschläft.

Meine 3 bei 12 von 12

Am Donnerstag teilen mein Mann und ich uns den Arbeitstag. Ich habe an diesem Donnerstag die Vormittagsbetreuung und spiele das übliche Spiel, Turm aufbauen, umschmeißen lassen und wieder aufbauen. Es ist eintönig, aber die Freude im Gesicht meines Sohnes zu sehen macht Spaß. Circa gegen 10 geht es dann für Sohnemann wieder ins Bettchen. Ich bin leider auch so müde, dass ich die Pause selbst für ein Nickerchen nutzen muss. Ich schlafe nicht ein, aber es tut dennoch gut für circa 40 Minuten die Augen zu schließen.

Ich packe noch ein größere Drogeriebestellung aus. Das machen wir tatsächlich erst seit Corona, vorher haben wir den Drogerie-Einkauf meist am Samstag zusammen mit einem Besuch der Bücherhalle erledigt. Beides fällt seit dem ersten Corona-Lockdown im März flach. Trotzdem habe ich immer ein schlechtes Gewissen wegen des ganzen Pappmülls. Hier im Haus scheinen viele Nachbarn mehr als früher zu bestellen, denn die Papiertonnen sind immer proppenvoll und wir werden nächste Woche unseren Müll zu den Entsorgungsbetrieben fahren müssen.

Nach einem schnellen Mittagessen (Nudeln mit Spinat), sitze ich dann für den Rest des Nachmittages am Rechner und arbeite. So kam es dann auch, dass keine weiteren Fotos mehr zu 12 von 12 dazukamen. Abends war ich so erledigt, dass ich auch gar nicht mehr daran gedacht habe.

Nun zum Wochenende:

Samstag

An diesem Wochenende bringe ich unseren großen Sohn zu einer Kindergartenfreundin. Er wird dort bis zum späten Nachmittag bleiben und viel Spaß haben. Nächstes Wochenende kommt die Freundin dann zu uns.

Mein Mann und ich hängen leider ganz schön durch. Zweimal schläft unser Babysohn in dieser Zeit und wir verbringen die ruhige Zeit auf der Couch, quatschen und essen Lebkuchen.

Ich raffe mich immerhin auf um die erste Lichterkette am Balkon anzubringen. Dieses Jahr kann ich die Weihnachtszeit kaum erwarten, vielleicht weil wegen des November-Lockdowns schon wieder soviel ausfällt z.B. die Laternenumzüge.

Am Abend hole ich meinen glücklichen Sohn von seinem Treffen ab. Ich bleibe noch ein bisschen mit ihm auf dem Spielzplatz, bis es dunkel wird und wir einfach los müssen. Wir spielen gerade immer, dass er in meine Arme springt. Ich liebe dieses Vertrauen.

Sonntag

Der Sonntag startet bei uns wieder etwas gemütlich. Meistens trödeln wir so lange bis der Babysohn schon wieder ins Bett muss.

Zum Mittagessen gibt es schnelle Gemüsesuppe mit Tiefkühlgemüse und Mie-Nudeln. Danach brechen wir auf und verbringen die Zeit bis zum Kaffee auf dem Spielplatz. Der Babysohn spielt jetzt schon richtig mit und krabbelt einfach drauf los. Den großen Sohn müssen wir meist über den Spielplatz jagen. Er rennt für sein Leben gerne.

Die große Rutsche traut er sich noch nicht alleine und ich darf/soll mit ihm zusammen rutschen.

Zum Abendessen gibt es Spaghettikürbis mit Bolognese-Füllung. Ich verdrücke eine Riesen-Portion. Das macht mich leider sehr müde. Beim all-abendlichen Aufräumen vor dem Zubett-Gehen ziehe ich mich zum Wäsche-Zusammenlegen ins Bad zurück.

Danach bringe ich den großen Sohn ins Bett, heute mal ohne 3x zur Toilette und ohne Krise. Er selbst hat irgendwann Gute Nacht gesagt. Das hatten wir noch nicht oft. An einem Abend habe ich ihm eine Geschichte von einem kleinen Pony und einer kleinen Raupenfamilie erzählt. Jetzt muss ich jeden Abend etwas dazu erzählen. Er sagt immer, ich soll ihm etwas vom Pferd erzählen :-D.

Es ist einfach herrlich einen 4-jährigen Sohn zu haben. Ich denke, es wird die anstrengendste Zeit in meinem Leben sein, aber auch die schönste.

Mehr Wochenende in Bildern gibt es bei grossekoepfe.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.