12 von 12

12 von 12 im März 2022

Ich nehme mir mal wieder ein bisschen Zeit und zeige euch meinen Alltag mit ein paar Moment-Aufnahmen. Mehr davon findet ihr bei draußen-nur-kännchen.

Ich wache beim Großen unten im Hochbett auf. Die Nacht war gut. Gestern haben wir “Drachenzähmen leicht gemacht” geschaut und danach bin ich sehr schnell eingeschlafen. Mein großer Sohn oben im Hochbett schlief noch etwas länger und so konnte ich noch 1,5 Stunden in Ruhe lesen. Wenn es spannend ist, vergeht die Zeit wie im Flug.

Mein Frühstück inklusive Cappuccino mit einem extra-Espresso oben drauf. Seitdem wir den Vollautomaten haben ist mein Koffein-Konsum doch etwas gestiegen.

Nach dem Frühstück breche ich für meine Laufrunde um den See auf. Das Wetter ist fantastisch – sonnig und kühl. Perfekt zum Laufen. Ich gehe ja noch die meiste Zeit, aber das stört mich gar nicht. Ich höre Musik, genieße die frische Luft und hänge dabei meinen Gedanken nach.

Sobald ich wieder da bin, brechen wir alle zusammen zum Spielplatz auf. Erst will keiner los und am Ende will keiner nach Hause. Wie das immer so ist. Durch meine Laufrunde kommt die Spielplatz-Zeit allerdings wirklich etwas kurz. Mein Mann findet das, glaube ich, gar nicht so schlimm. 🙂 Wir müssen halt die Uhr im Blick behalten damit der Kleine seinen Mittagsschlaf bekommt. Nächstes Jahr wird das auch vorbei sein und ich bin mir sicher: wir werden die Mittagsruhe vermissen.

Ich spiele mit dem Großen Verstecken. Ich soll mich allerdings immer nur verstecken und er möchte immer suchen. Da es bei uns im Park so einige Bäume gibt, sucht er manches Mal auch etwas länger. Ich stehe derweil hinterm Baum und genieße die Pause.

Schnell noch den Moment hinter dem Baum festhalten. 🙂

Dann nach einem Omelett zum Mittag und ein bisschen Streit inklusive Vertragen startet die schöne Mittagsruhe. Ich bin völlig erledigt vom Laufen und Spielen und lese einfach die ganze Mittagspause. Meine to-do-Liste und aktuelle Nachrichten sind ganz weit weg und das ist auch mal ganz gut so.

Nach der Mittagsruhe wird aufgeräumt und eingekauft. Morgen kommen die Großeltern zu Besuch und wir stocken unsere Vorräte auf. Erst geht mein Mann zum Discounter und danach gehe ich noch los um die restlichen Dinge zu besorgen. Auf dem Weg dahin bin ich guter Dinge und erfreue mich an den vielen Frühblühern am Straßenrand. Leider misslingt mir das Foto, da ich die Kamera zu nahe an die Blümchen halte. Meine Handy-Kamera schafft die kurze Distanz nicht. Das Gras weiter hinten ist aber wunderbar scharf abgebildet.

Zum Abendessen gibt es vegane Nuggets und Salat. Sonst werden die Nuggets gerne gegessen aber im Moment stehen Wraps mit Remoulade und Käse oder Würstchen sehr hoch im Kurs. Manchmal sogar zwei Mal am Tag. Immerhin mixt sich mein Großer heute sogar einen kleinen Salat mit Dressing.

Für den Kleinen haben wir heute mal das Gitterbettchen geöffnet, da er schon manches Mal versucht hat heraus klettern. Wie immer, nimmt er es unaufgeregt entgegen. Auch beim Ins-Bett-Bringen gibt es mit der neu gewonnenen Freiheit keine Probleme.

Unser neuer Mitbewohner – ein Mitbringsel vom letzten Geburtstag. Man legt das Ei ins Wasser und nach circa zwei Tagen schlüpft der Dino. Er ist allerdings recht glitschig und vermutlich kann man am Ende gar nicht damit spielen.

Gleich geht es ins Bett und wenn mir die Augen nicht zuklappen, lese ich bestimmt noch den sechsten Band der Lynley-Reihe von E. George zu Ende.

Meine letzten 12-von-12 von Januar findet ihr hier.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.