12 von 12

12 von 12 im Juni 2020

Heute mach ich wieder mit bei 12 von 12. So langsam hat sich bei mir eine Blog-Routine eingeschlichen und das freut mich sehr. Es macht mir jetzt schon Spaß meine letzten Beiträge zu lesen. Obwohl das Leben mit zwei Kindern zur Zeit (also ohne die Unterstützung einer Kita) sehr anstrengend ist und ich oft genervt bin, liebe ich unser Familienleben mit allem was dazu gehört.

12 von 12 aus anderen Familien findet ihr wieder bei Draußen nur Kännchen.

Der Tag fängt wieder früh um sechs an, mit einem putzmunteren Baby neben mir.

Zum Frühstück gibt es Brötchen mit Brombeermarmelade. Unglaublich lecker.

Die grüne Kiste kommt und bringt uns frisches Obst und Milch.

Nachdem ich erst erfolglos versucht habe das Baby zuhause zum Schlafen zu überreden, breche ich doch mit beiden Kids zum Spielplatz auf. Auf dem Weg dahin fällt das Baby endlich in seinen wohlverdienten Schlaf.

Und weil das Baby schön lange schläft habe ich etwas Exklusiv-Zeit mit meinem großen Sohn. Das hat gut getan.

Kleine Stärkung.

Zum Mittag gibt es ein schnelles Essen, Baked-Beans und Würstchen. Sohnemann mag keine Baked-Beans und isst stattdessen Joghurt und Würstchen. Das Baby bekommt seinen ersten Karottenbrei und macht das schon ganz gut. Ich glaube er hat auch etwas heruntergeschluckt.

Nach dem Mittag hat das Baby wieder geschlafen und ich habe mit dem Großen in der Spielecke gesessen und Pause gemacht. Danach hat er geknetet und ich aufgeräumt. Irgendwann war bei mir die Luft raus, Papa macht Feierabend und ich darf mit Getreidekaffee und Laktritzschnecken im Arbeitszimmer eine Pause machen.

Chaos in der Spielecke, Sinnbild für das Chaos in unserer Wohnung. Aufräumen hat gerade nicht oberste Prioriät. Wir versuchen lieber Zeit mit den Kindern zu verbringen. Das ist vielleicht löblich, macht aber trotzdem manchmal unzufrieden.

Unsere Tomaten sind schon ordentlich gewachsen.

Vor dem Abendessen noch schnell die Fläschchen abkochen. Damit ich auch ab und zu zusammenhängende Stunden Schlaf bekomme, bekommt das Baby manchmal nachts ein Fläschchen vom Papa.

Abendessen: Tiefkühlpizza, gepimpt mit Knoblauch, Peperoni und Extra-Käse.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.