12 von 12

12 von 12 im April 2020

Ich habe besondere Zeiten für mein erstes öffentliches „12 von 12“ ausgewählt. Dank Corona ist nichts wie immer und doch ist heute wie fast jeder Tag der letzten vier Wochen, außer dass er mit Ostereier-Suchen beginnt.

Noch vor dem Frühstück wird im Schlafsack nach den Ostergeschenken gesucht. Wir haben dieses Jahr drei kleine Geschenke und ein bisschen Schokolade versteckt, unter anderem diese schöne Piraten-Spardose. Unser Großer findet immer Münzen in der Wohnung, die uns aus den Taschen fallen und jetzt kann er sie ordentlich sammeln.

Wir haben dieses Jahr das erste Mal Eier gefärbt, da wir bisher (seit wir Kinder haben) immer zu einem der beiden Großeltern-Paare gefahren sind. Wir haben ein Färbeset aus dem Supermarkt ausprobiert. Es ergibt kräftige Farben, produziert aber jede Menge Müll und färbt sehr stark (aufs Ei und auf die Hände). Sollten wir nächstes Jahr wieder färben, dann probier ich es mal mit natürlichen Farben, Zwiebelschalen oder so ähnlich.

Es gab ein leckeres Frühstück mit selbstgebackenen Scones und einem Rest Bananenbrot von gestern.

Die gepellten Eier sehen ganz klar wie Dinosaurier-Eier aus, findet zumindest mein Sohn.

Kurz nach dem Frühstück verschwinden schon mein großer Sohn und mein Freund in den Park. Das haben wir jetzt jeden Tag so gemacht. In der Zeit schläft dann hoffentlich das Baby und das Elternteil, dass zuhause bleibt hat etwas Zeit für sich. Während ich das Baby auf der Baby-Wippe in den Schlaf wippe, spiele ich mit der anderen Hand eine Partie Hearthstone.

Gestern war ich mit Sohnemann im Park unterwegs. Zur Zeit ist zumindest das Wetter super, so dass man es eine Weile im Park aushalten kann (auch ohne die Spielplätze zu besuchen).

Wir hängen am Bach herum und entdecken einen kleinen, süßen See (nächstes Bild).

Freu mich schon darauf, wenn die Seerosen blühen.

Den Nachmittag vertrödeln wir ein wenig. Zum Abendbrot gibt es dann Pizza.

Mittlerweile ist es warm genug für den Balkon. Unser Sohn liebt es lustigerweise dort zu spielen. Er ist gerne an der frischen Luft.

Endlich die fertige Pizza. Schmeckte wieder hervorragend.

Unser Baby-Sohn sitzt in der Zeit geduldig in der Baby-Wippe und wartet bis wir fertig sind. Wenn man die Wippe ein bisschen mit dem Fuß anstößt, hält er es eine ganze Weile darin aus.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

1 Kommentar

  1. […] habe ich doch tatsächlich schon 2019 und 2020 […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.